Korrelation Längsschnittanalyse

Fragen und Diskussionen rund um die Statistik und deren Anwendung.
Antworten
Sportpsy
Beiträge: 3
Registriert: 11.10.2020, 19:41

Korrelation Längsschnittanalyse

Beitrag von Sportpsy »

Hallo!

Ich untersuche zu 2 Zeitpunkten(T0, T1) die Handkraft und die Lebensqualität (anhand von Scores). Meine Hypothese lautet, dass zum Zeitpunkt die Lebensqualität sich verbessert hat und diese Verbesserung der Lebensqualität auch mit einer Steigung der Handkraft einhergeht. Kann mir jemand helfen, wie ich genau vorgehen muss?
Ich würde zudem gerne Einflussfaktoren der Handkraft wie Geschlecht, BMI und Alter als potenzielle Störfaktoren beachten.

Vielen Dank schonmal!
Statistik- und SPSS-Bücher
Tolle Auswahl - Buch oder E-Book
Jetzt bei Amazon bestellen!Anzeige
pfeil
Anzeigen:Statistik und SPSS: BücherStatistik für DummiesSPSS für Dummies
dutchie
Beiträge: 1498
Registriert: 01.02.2018, 10:45

Re: Korrelation Längsschnittanalyse

Beitrag von dutchie »

Hallo Sportpsych

Hat sich denn zwischen den Zeitpunten irgendwas geändert, gab es
in irgendeiner Form eine Intervention, oder ist das nur eine Messwiederholung.

Scheint so, das sich die Lebensquali verändert haben soll?

Erstmal hast du zwei AVs die in Reihe geschaltet sind
T plus Stördinger --> Lebensquali --> Handkraft

Sieht kompliziert aus.
1. das oben sieht aus wie eine Mediation..

2a. aber mit HLM oder mixed Modell..schwierig...

2b. du kannst aber auch einfach die individuellen Differenzen
der Lebensquali nehmen und in eine OLS Regression stecken
mit AV Handstärke.

..Dami bekommst du aber nicht alle Hypos in ein Modell.

gruß
Dutchie
Sportpsy
Beiträge: 3
Registriert: 11.10.2020, 19:41

Re: Korrelation Längsschnittanalyse

Beitrag von Sportpsy »

Hallo :)!
Vielen Dank für die Antwort!
Zwischen den beiden Messzeitpunkte liegt ein stationärer Aufenthalt, aber keine "klassische Intervention". Jeder Patient hat eine unterschiedliche Medikation / Psychotherapie / Physiotherapie etc....

Die Lebensqualität hat sich von T0 zu T2 signifikant verbessert.


Vielen, vielen Dank für die Hilfe!
Sportpsy
Beiträge: 3
Registriert: 11.10.2020, 19:41

Re: Korrelation Längsschnittanalyse

Beitrag von Sportpsy »

Hallo :)
Ich habe jetzt ein Regressionsmodell erstellt :
AV : Differenz der Handkraft (T0-T2)
UAV :
1. Differenz Lebensqualität (T0-T2)
2. Alter
3. Geschlecht
4. Handkraft T0
5. Aufenthaltsdauer(Entspricht Zeitraum zwischen T0 und T2)

Ingesamt beträgt die Stichprobengröße 65. Aber es fehlen immer wieder Angaben bei einigen Patienten, sodass diese ausgeschlossen werden bei der RA...

Reicht die Stichprobengröße trotzdem? Ich habe gelesen 10 Fälle sind ca pro UAV notwendig, in anderen Quellen stehen aber auch deutlich höhere Fallzahlen.

Was "mache" ich, wenn das Modell nicht signifikant ist? Je nachdem ob ich einige Missing Values bei der Lebensqualität durch eine T1 Messung gemäß Last observation carried forward ersetzt ist das Modell signifikant oder nicht...
dutchie
Beiträge: 1498
Registriert: 01.02.2018, 10:45

Re: Korrelation Längsschnittanalyse

Beitrag von dutchie »

Hallo Sportpsy

N = 65 ist zu wenig, aber dir bleibt nichts anderes übrig
als trotzdem zu rechnen! einfach ignorieren...
Das hat natürlich Auswirkungen auf die Teststärke,
auf Repräsentativität, auf Ausreißer, .....

Dieses observation carried forward.

Ganz vorsichtig mit sowas, damit greifst du aktiv in den Hypothesestest ein
und bist eventuell nicht mehr objektiv. Du müsstest so ersetzten, dass es deiner
Zielhypothese widerspricht, um conservativ zu bleiben.
Auf jeden fall musst du mit und ohne Imputation berichten.
wenn sich das widerspricht?...tja...da sind viele Effekte gleichzeitig am Werk.
wenn du Konstanz einsetzt unterstellst du, das der Aufenthalt nicht wirkt!
Was wenn der Wert fehlt, weil der Aufenthalt negativ wirkte,
dann hast du deine Zielhypothes durch die Imputation supported.

also alles offen berichten..., dann kommt vielleicht nix raus, aber du
musst bei der datenlage eher darauf achten wissenschaftlich nichts
falsch zu machen.

..und die Regression langsam aufbauen, gesbt Variablen die wichtiger sind als andere.
...und Interaktionen nicht vergessen...schwierig bei N = 65.
...und eventuell Einzelfallanalytisch vorgehen.

gruß
dutchie
Anzeigen:Statistik und SPSS: Literatur als Buch oder E-Book
Antworten