Gruppenunterschiede Kategorien Einkommen, Alter, Bildung

Discussion forum about statistics and SPSS for our Non-German visitors.
Antworten
LouisaM
Beiträge: 2
Registriert: 15.04.2020, 11:46

Gruppenunterschiede Kategorien Einkommen, Alter, Bildung

Beitrag von LouisaM »

Hallo zusammen,

für die Ergebnisanalyse in meiner Masterarbeit soll ich vorab einen Mittelwertvergleichstest zwischen den Gruppen hinsichtlich der Soziodemographika durchführen.
Es handelt sich bei meinem Design um ein 2x2 Between-Subjects-Design, wodurch sich vier Gruppen ergeben.
In meinem Fragebogen sind das Alter und das Einkommen in Kategorien unterteilt. Bei dem Alter z.B. (15-19 Jahre; 20 - 24 Jahre, ...) und bei dem Einkommen z.B. (Ich habe kein eigenes Einkommen; weniger als 250; 250 bis unter 500, ...). Da ich hier ja keine metrischen Daten sondern ordinate Daten habe, kann ich auch keine einfaktorielle Varianzanalyse durchführen. Ich habe dann einen Median-Split durchgeführt und das Alter in "jung = 0" für 15-24 Jahre und "alt = 1" von 25-59 Jahre und das Einkommen in "niedrig = 0" und "hoch = 1" für Kategorien über 1500 € eingeteilt (Dummy-Variable erstellt) und dann einen Chi-Quadrat-Test durchgeführt. Die N pro Ausprägung der Dummyvariable für das Alter sind jedoch sehr unterschiedlich groß: jung = 80, alt = 173. Ebenso für das Einkommen: niedrig: 150, hoch: 103. Der Chi-Quadrat-Test für das Alter (Chi(3) = 3,113, p = 0,375) zeigt keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen, was dann ja auch die Vergleichbarkeit impliziert.

Ist die Vorgehensweise hinsichtlich des Median-Splits trotz der unterschiedlich großen N pro Ausprägung der Dummyvariablen richtig?

Außerdem habe ich noch das Merkmal Bildung. Hier weiß ich leider nicht, wie ich genau vorgehen soll. Wenn ich einen Chi-Quadrat-Test für die Variable durchführe, bekomme ich die Fehlermeldung, dass 16 Zellen eine Zellhäufigkeit < 5 aufweisen,weshalb man ja eigentlich den exakten Test nach Fisher nutzen sollte. Es handelt sich bei mir jedoch nicht um eine 2x2 Tabelle.

Was wäre hier eine Möglichkeit die Kategorien (kein Schulabschluss, Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, etc.) zusammenzufassen?

Dasselbe Problem habe ich auch bei dem Geschlecht, da ich hier noch zusätzlich die Ausprägung divers habe. Aufgrund der geringen Häufigkeiten haben hier ebenfalls 4 Zellen Zellhäufigkeiten < 5, daher habe ich hier ebenfalls den exakten Test nach Fisher gewählt, obwohl N > 20 und keine 2x2 Tabelle. Wie würde mann die Ergebnisse dann angeben? (Fisher Wert: 7,900, p = 0,149 df = 6)


Vielen vielen Dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße
Luisa
Anzeigen:Statistik und SPSS: Literatur als Buch oder E-Book
Antworten