Statistik-Tutorial Forum

SPSS- und Statistik-Forum

Anzeigen:
banner werben 1

Post-hoc nicht signifikant, ANOVA jedoch signifikant

Post-hoc nicht signifikant, ANOVA jedoch signifikant

Beitragvon Phil1984 » 17.12.2017, 13:38

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und verfasse gerade meine Masterarbeit.
Es geht darum, dass ich einen Fragebogen (4 Subskalen) den ich in drei Klassen an drei Messzeitpunkten ausgeteilt habe analysiere. Dabei soll festgestellt werden inwieweit sich innerhalb einer Klasse die Einschätzungen der Schüler verändert.

Die Syntax sieht beispielhaft (für die anderen Skalen gleich)so aus:
Code: Alles auswählen
unter unter2 unter3
  /WSFACTOR=Zeit 3 Polynomial
  /METHOD=SSTYPE(3)
  /PLOT=PROFILE(Zeit)
  /EMMEANS=TABLES(Zeit) COMPARE ADJ(BONFERRONI)
  /PRINT=DESCRIPTIVE ETASQ
  /CRITERIA=ALPHA(.05)
  /WSDESIGN=Zeit.


Dabei wird die Subskala "Unterstützung" analysiert an den drei Messzeitpunkten innerhalb der Klasse a!

SPSS gibt mir für die Innersubjekteffekte p = .038 an und somit eine Signifikanz. Eta2 = .229
Somit liegt für den Haupteffekt Zeit ja eine Signifikanz vor.

Wenn ich jetzt den Post-hoc Test bemühe, und mir die Paarweise Vergleiche anschaue, dann Gibt es zwischen keinen der drei Testzeitpunkten eine Signifikanz. ZW 1-2 ist p=.874; 1-3 p=.114 und 2-3 p=.276

Meine Frag ist nun, wie ich das Ergebnis interpretieren kann?

Danke
Phil1984
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.12.2017, 13:26

pfeilStatistik- und SPSS-Bücher
Top-Auswahl, als Buch oder E-Book
Jetzt bei Amazon bestellen!Anzeige
Anzeigen:Statistik und SPSS: BücherStatistik für DummiesSPSS für Dummies

Zurück zu SPSS-Forum