Statistik-Tutorial Forum

SPSS- und Statistik-Forum

Anzeigen:
banner werben 1

Mann–Whitney U test

Mann–Whitney U test

Beitragvon mark1234 » 06.09.2017, 19:22

Hallo zusammen,

ich würde gerne mittels G Power die Sample Size für ein Experiment errechnen.

Das Experiment läuft folgendermaßen ab: Die Teilnehmer sehen 6 Mal eines aus zwei bzw. drei zuälligen Bildern und bewerten das jeweilige Bild auf einer Ordinalskala (1-5 Sehr unwahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich). Man könnte dies quasi als 6 separate experimente sehen. Zuerst sieht man also zufällig eines von zwei Bildern zum Thema 1 (zB Bilder mit oder ohne Markennamen), danach zufällig eines von 3 Bildern zu Thema 2 (zB Bilder mit keinem Tool, einem Tool oder zwei Tools), danach eines von 2 Bildern zu Thema 3 usw. DIe Themenblöcke werden in randomisierter Reihenfolge dargestellt, um einen Order Effekt zu minimieren.
Die abhängige Variable wird ordinal gemessen (likert skala), die unabhängigen Variablen dichotom (vorhanden vs. nicht vorhanden) oder ordinal (kein Tool, ein Tool, zwei Tools).

Ich würde gerne 1. wissen, ob ihr meint dass der Mann–Whitney U test hier das richtige Verfahren ist oder ob es noch was anderes/besseres gibt und
2. wie man die notwendige Sample Size in G power errechnet (stehe da gerade ziemlich auf dem Schlauch...)

Besten Dank!
mark1234
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.09.2017, 19:21

pfeilStatistik- und SPSS-Bücher
Top-Auswahl, als Buch oder E-Book
Jetzt bei Amazon bestellen!Anzeige
Anzeigen:Statistik und SPSS: BücherStatistik für DummiesSPSS für Dummies

Zurück zu Statistik Forum